Der Tiefe See ist Teil einer Kette von künstlich errichteten Teichen aus dem Mittelalter, mit denen die Mönche des Klosters Maulbronn die Bewässerung ihrer Felder und ihre Nahrungsversorgung mit Fischen sicherstellten.

 

Heute ist der Tiefe See als Naturfreibad gestaltet, kann im Sommer zum Baden und Erholen genutzt werden und ist das ganze Jahr über Ziel von Spaziergängen rund um das berühmte Kloster Maulbronn.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinz Kammer